9783782212908

Frank Böttcher • Jonathan Böttcher
Reise durch das Extremwetter der Erde

Hardcover • 25 x 25 cm • 224 Seiten• 230 Farbfotos

€ (D) 24,95 • € (A) 25,60 • SFr* 34,90
ISBN 978-3-7822-1290-8

„Wenn man weit genug weg ist, dann sind Extremwetterereignisse ungemein faszinierend. Die Energie, die in der Lage ist, gewaltige Wolkentürme entstehen zu lassen, ist ebenso beeindruckend, wie Schneestürme und Tornados. Nur sollte man ihnen nicht zu nahe kommen.“, so Frank Böttcher. Zusammen mit seinem Sohn Jonathan ist in den letzten Monaten ein Bildband voller überraschender Informationen und spannender Geschichten entstanden. Da schiebt sich mit einem mal die Eisdecke eines Sees mit der Geschwindigkeit eines Spaziergängers an Land, wälzt sich krachend landeinwärts und überrollt schließlich Häuser – wie kann so etwas passieren? Die beiden Autoren erklären das Phänomen eines solchen Eistsunamis. Sie nehmen die Leserinnen und Leser mit auf eine Abenteuerreise um die Erde. Von der Monsterwelle, die einst das Kreuzfahrtschiff MS Bremen traf, geht es über rotierende Schneeteufel weiter bis zu den lebenden Brücken am nassesten Ort der Erde. Ein Buch voller Weltrekorde des extremen Wetters. Zu jedem Kapitel haben die Autoren Filme herausgesucht, die sich mit dem Smartphone via QR-Code leicht ansehen lassen. Auf diese Weise geht die Reise weit über das bestehende Buch hinaus.

Die „Reise durch das Extremwetter der Erde“ ist ein ebenso unterhaltsamer wie informativer Dialog zwischen Vater und Sohn. „Ab und zu habe ich meinem Vater gesagt, dass er den einen oder anderen Fachbegriff noch einfacher erklären muss.“, sagt Jonathan (14). Tipps wieder diese haben dazu geführt, dass das Buch auch für Laien verständlich ist und so auf wunderbare Weise für die Großen genauso geeignet ist, wie für die Kleineren. Die beiden Autoren hatten so viel Spaß an diesem Werk, dass man es dem Detailreich gestatteten Buch auf jeder Seite ansieht. Erfahren Sie mehr über Eistornados im Ozean, über kochendes Wasser, das in Sekunden zu Eiskristallen wird und über die trockensten Orte der Erde, an dem es einen See gibt, der auch bei unter -40 Grad nicht gefriert. Das Rätsel der wandernden Steine im Death Valley wird ebenso gelüftet, wie der Trick eines kleinen Wüstengeckos, dem es an einem der trockensten Orte gelingt, fast jede Nacht an Wasser zu kommen. Auf diese Weise lernt man viel Neues mit viel Vergnügen.

Die Autoren

Frank Böttcher ist einer der führenden Wetter- und Klimaexperten Deutschlands mit Schwerpunkt Extremwetter. Er organisiert den ExtremWetterKongress und die »Wetter.Wasser.Waterkant.« mit über 3500 Schülern, ist im Vorstand der Deutschen Meteorologischen Gesellschaft und Wettermoderator u.a. beim NDR und Klassikradio.

Sein Sohn Jonathan begeistert sich für Naturwissenschaften, war als Wolkenfährtenleser schon Gast bei NDR Mikado und stellte seine Erfahrungen mit dem eigenen Bienenstock in ZEITwissen vor.

Pressemitteilung

Cover

Pressekontakt:
Julia Delfs, Tel. +49 (0) 40 70 70 80 320, E-Mail: presse@koehler-mittler.de, www.koehler-books.de
Koehler im Maximilian Verlag GmbH & Co. KG, Stadthausbrücke 4, 20355 Hamburg